Numerische Simulationsmethoden in der Theoretischen Elektrotechnik

Jun.-Prof. Dr.-Ing. Simon Adrian

Raum Ex 104 (Experimentalgebäude)

Tel.: +49 (0) 381 498-7052
Fax: +49 (0) 381 498-7081

E-Mail: simon.adrian(at)uni-rostock.de

Sekretariat: Frau Krebs

Kurzlebenslauf

Simon Adrian studierte Elektrotechnik und Informationstechnik an der Technischen Universität München und Electrical and Computer Engineering am Georgia Institute of Technology. Im Rahmen eines binationalen Promotionsverfahren durchgeführt an der Technischen Universität München und der École Nationale Supérieure Mines-Télécom Atlantique Bretagne Pays de la Loire (Brest, Frankreich) wurde er 2018 zum Doktor-Ingenieur promoviert (summa cum laude).

Von 2012 bis 2013 arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter, ab 2013 bis 2019 als akademischer Rat auf Zeit am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik an der Technischen Universität München. Im Jahr 2018 war er Gastprofessor an der Politecnico di Torino (Turin, Italien). Von 2019 bis 2020 arbeitete er als Entwicklungsingenieur bei der Infineon AG (Neubiberg, Deutschland). Sein Forschungsgebiet ist die numerische Feldtheorie mit einem Fokus auf Integralgleichungsverfahren. Besonders interessiert er sich für Vorkonditionierungstechniken und schnelle Lösungsverfahren. Zu den Anwendungsgebieten zählen die Antennenmodellierung und die Lösung bio-elektromagnetischer Probleme.

Dr. Adrian ist seit 2016 Mitglied des IEEE Antennas and Propagation Society Education Committee, seit 2018 Mitglied der Union Radio-Scientifique Internationale (URSI) und seit 2020 Associate Editor der IEEE Transactions on Antennas and Propagation. Er wurde mit dem IEEE Antennas and Propagation Society Pre-Doctoral Research Award und dem IEEE Antennas and Propagation Society Doctoral Research Award ausgezeichnet. Er erhielt den Second Prize in the Third International URSI Student Prize Paper Competition des URSI General Assembly and Scientific Symposium 2014, den Best Young-Scientist-Paper Award der Kleinheubacher Tagung 2014, den Third Prize Student Paper Award des IEEE APS/URSI Symposium 2015, den First Prize EMTS 2016 Young Scientist Best Paper Award des URSI International Symposium on Electromagnetic Theory 2016, den Third Prize Student Paper Award des IEEE APS/URSI Symposium 2018, und den Dr.-Georg-Spinner-Hochfrequenz-Preis für seine Doktorarbeit.

Forschung

Eine Übersicht über meine Forschung können Sie hier finden.

Publikationen

Meine Veröffentlichungen finden Sie hier.