Theoretische Elektrotechnik

Prof. Dr. rer. nat. habil. Ursula van Rienen

Raum Ex 105a (Experimentalgebäude)

Tel.: +49 (0) 381 498-7070
Fax: +49 (0) 381 498-7081

E-Mail: ursula.van-rienen(at)uni-rostock.de

Sekretariat: Frau Krebs

Stellenausschreibungen

+++ NEU +++ NEU +++ NEU +++

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)Postdoctoral researcher in Accelerator Physics and Technology (m/f/d)
EG 13 TV-L, Vollzeitbeschäftigung, 40 Stunden/Woche, befristet, Projektstelle

Die Forschung wird im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts "WAKE - Wakefield and Beam Impedance Studies for Undulator Structures at BESSY II and the EuXFEL" durchgeführt. Ziel des Verbundprojekts ist es, die Entwicklung neuartiger numerischer Verfahren voranzutreiben, die den Anforderungen der Beschleunigerphysik an Wakefield- und Impedanzberechnungen im Kontext von Lichtquellen der neuesten Generationen gerecht werden. Speziell modale Verkettungstechniken für elektromagnetisch gekoppelte Beschleunigerstrukturen stehen im Mittelpunkt dieses Teils des Verbundprojekts. Die neuen Berechnungsansätze werden Impedanzstudien für Undulatorstrukturen wie BESSY II oder den European XFEL (EuXFEL) ermöglichen und den Stand der Technik übertreffen.

+++ NEU +++ NEU +++ NEU +++

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)Postdoctoral researcher in Computational Neuroscience (m/f/d)
EG 13 TV-L, Vollzeitbeschäftigung, 40 Stunden/Woche, befristet, Projektstelle

"Die Forschung findet im Rahmen des Teilprojekts S01 des überregionalen Sonderforschungsbereiches (Transregio) TRR 295 „Behandlung motorischer Netzwerkstörungen mittels Neuromodulation“ statt, der durch die Sprecher von der Charité – Universitätsmedizin Berlin und dem Universitätsklinikum Würzburg geleitet wird. Arbeitsort ist die Universität Rostock. Das Hauptziel der Forschung des Rostocker Teils im Teilprojekt S01 ist die Schaffung einer umfassenden Simulationsumgebung für die patientenspezifische Modellierung der Tiefen Hirnstimulation mit besonderem Schwerpunkt auf der genauen Modellierung des elektrischen Feldes im Hirngewebe und seiner Wirkung auf neuronale Strukturen des Basalganglienkomplexes. [...]"

Curriculum Vitae
  • 2013-2019: Vorstandsmitglied im Department Life, Light & Matter, Interdisziplinäre Fakultät, Universität Rostock
     
  • 2009-2013: Prorektorin für Forschung und Forschungsausbildung, Universität Rostock
     
  • 2006-2008: Vorsitzende des Fakultätstages für Elektrotechnik und Infomationstechnik (ex. officio: Vorstandsmitglied 4ING)
     
  • 2004-2006: Dekanin der Fakultät für Infomatik und Elektrotechnik, Universität Rostock
     
  • seit 1997: Universitätsprofessorin am Institut für allgemeine Elektrotechnik der Universität Rostock (Lehrstuhl für Theoretische Elektrotechnik)
     
  • 1997: Wissenschaftliche Assistentin an der Technischen Hochschule Darmstadt | Habilitation am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TH Darmstadt für die Fächer "Theoretische Elektrotechnik" und "Wissenschaftliches Rechnen" Thema der Habilitationsschrift: "Lineare Gleichungssysteme in der numerischen Feldberechnung"
     
  • 1995-1997: Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) | Lehrbeauftragte an der Technischen Hochschule Darmstadt
     
  • 1990-1995: Wissenschaftliche Angestellte an der Technischen Hochschule Darmstadt
     
  • 1983-1989: Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Stiftung Deutsches Elektronen-Synchrotron (DESY) in Hamburg | Disputation im Fachbereich Mathematik der Technischen Hochschule Darmstadt Thema der Dissertation: "Zur numerischen Berechnung zeitharmonischer elektromagntischer Felder in offenen, zylindersymetrischen Strukturen unter Verwendung von Mehrgitterverfahren"
     
  • 1976-1983: Studium der Mathematik an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
    • 1983: Diplom mit Nebenfach Operations Research Thema der Diplomarbeit: "Numerische Lösung linearer Gleichungssysteme unter a priori Genauigkeitsvorgaben mit Anwendungen in der Netztheorie"
    • 1979: Vordiplom mit Nebenfach Physik
Auszeichnungen | Gremien | Ämter
  • 2016 Aufnahme in acatech, die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften
  • 2016 Wissenschaftlicher Beirat des Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e. V.
  • 2009-2018: Forschungskommission der HRK
  • 2014-2017: Internationale Expertenkommission Elitenetzwerk Bayern
  • 2008-2016: DFG-Fachkollegium Elektrotechnik und Interdisziplinäre Sektion Medizintechnik
  • 2014-2015: Mentorenschaft im Helmholtz-Mentoring-Programm "In Führung gehen"
  • 2011,13,15: ERC Advances Grant Panel PE7 subset B
  • 2011-2014: Co-Editor von Advances in Radio Science für B: Fields and Waves
  • 2009-2013: Prorektorin für Forschung und Forschungsausbildung, Universität Rostock
  • 2006-2011: Programmbeirat "Wissenschaftliches Rechnen" des Forschungszentrums Jülich
  • 2009-2010: Bewertungsgruppe Elektrotechnik und Informationstechnik zum Forschungsrating des WR
  • seit 2010: Kuratoriumsmitglied des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
  • seit 2010: AcademiaNet-Mitglied
  • 2010: Panel of Experts, The G8 Research Councils Initiative on Multilateral Research Funding, Interdisciplinary Program on Application Software towards Exascale Computing for Global Scale Issues
  • seit 2009: Role Model im VDI-Projekt MINTalente
  • seit 2009: Zentrumsrat Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels
  • 2000-2006: Kommission für Rechenanlagen der DFG
  • 1999: Preis der Vereinigung von Freunden der Technischen Universität zu Darmstadt e.V. (Ernst-Ludwigs-Hochschulgesellschaft) für die Habilitationsschrift
  • Vier Tagungsleitungen mit mehr als 100 Teilnehmern, davon drei international (11th International Computational Accelerator Physics Conference [ICAP 2012], Kleinheubacher Tagung 2003 (Jahrestagung des U.R.S.I.* Landesausschuß Deutschland, *International Union of Radio Science, 3rd International Workshop on Scientific Computing in Electrical Engineering [SCEE 2000])
  • Editoral Board bei ca. 10 Konferenzserien, u.a. COMPUMAG Conference on the Computation of Electromagnetic Fields (seit 1999, biennal), IEEE Conference on Electromagnetic Field Computation (CEFC, seit 2000, biennal), International Conference on Computation in Electromagnetics (CEM, seit 2008, triennial)
  • Gutachterin für den Alexander-von-Humboldt-Forschungspreis sowie den Lise-Meitner-Preis des Landes Hessen
  • Gutachterin für die DFG, die Flämische Forschungsgemeinschaft (FWO), die Swiss National Science Foundation (FNSNF), das European Research Council Executive Agency (ERC), u.w.m.